Major Peter Lie­se begrüß­te zu Beginn der tra­di­tio­nel­len Buß- und Bet­tag­sit­zung im Hotel “Zum Schwa­nen” nament­lich den amtie­ren­den Schüt­zen­kö­nig Dr. Chris­ti­an Kuckertz, die Alt­ma­jo­re Horst Mül­ler und Paul Imhäu­ser, sowie die ehe­ma­li­gen Haupt­leu­te Klaus Har­nisch­ma­cher, Hans-Lud­wig Becher und Theo Sütt­mann.

Vor­ab unter­strich er die beson­de­re Bedeu­tung die­ser jähr­lich am Sams­tag nach Buß- und Bet­tag statt­fin­den­den Vor­stand­sit­zung, in der wich­ti­ge Ent­schei­dun­gen für den St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­ver­ein getrof­fen wer­den. In die­sem Jahr wur­den Vor­stands­mit­glie­der in den wohl­ver­dien­ten Offi­ziers-Ruhe­stand ver­ab­schie­det und neue Offi­zie­re in den Vor­stand auf­ge­nom­men.

Nach 12 Jah­ren Vor­stands­tä­tig­keit ent­ließ Major Peter Lie­se Ober­leut­nant Achim Rose­mey­er und Leut­nant Tho­mas Wurm aus dem Schüt­zen­vor­stand.

Leut­nant Tho­mas Wurm, der im Königs­jahr 1998/1999 Schüt­zen­kö­nig von Olpe war, begann sei­ne Offi­ziers­lauf­bahn am 17.11.2001 in der Wirt­schafts­kom­mis­si­on unter der dama­li­gen Lei­tung von Ober­leut­nant Erich König. Vor drei Jah­ren wech­sel­te er in die Orga­ni­sa­ti­ons- und Zug­kom­mis­si­on unter Lei­tung von Ober­leut­nant Peter Kli­che. Als König­s­of­fi­zier betreu­te Leut­nant Tho­mas Wurm gemein­sam mit sei­ner Frau Mar­ga das Schüt­zen­kö­nigs­paar Sebas­ti­an Reit­her und Jas­min Mül­ler 2003/2004 und das Schüt­zen­kö­nigs­paar Dr. Gün­ter und Sabi­ne Zep­pen­feld 2010/2011.
Major Peter Lie­se dank­te Leut­nant Tho­mas Wurm, der sei­ne Auf­ga­be immer mit gro­ßer Freu­de ver­rich­te­te, für die zuver­läs­si­ge, kor­rek­te und kame­rad­schaft­li­che Zusam­men­ar­beit.

Ober­leut­nant Achim Rose­mey­er trat eben­falls am 17.11.2001 als Leut­nant in den Schüt­zen­vor­stand ein und begann sei­nen Dienst in der Finanz­kom­mis­si­on, die damals von Ober­leut­nant Alfred Neu­haus gelei­tet wur­de. Der Finanz­kom­mis­si­on gehör­te Ober­leut­nant Achim Rose­mey­er wäh­rend sei­ner gesam­ten Vor­stands­tä­tig­keit an und über­nahm im Jahr 2009 deren Lei­tung von Ober­leut­nant Micha­el Hoch­stein. Damit wur­de er zum Haupt­ver­ant­wort­li­chen für die Finan­zen unse­res Schüt­zen­ver­eins und er erfüll­te die Auf­ga­be als Ren­dant sehr gewis­sen­haft und zuver­läs­sig. Im Königs­jahr 2005/2006 betreu­te er als König­s­of­fi­zier mit sei­ner Frau Eri­ka das Schüt­zen­kö­nigs­paar Dr. Tho­mas und Dr. Regi­ne Schlös­ser.
Mit Ober­leut­nant Achim Rose­mey­er ver­lässt ein Offi­zier den Vor­stand, der beson­ders als Lei­ter der Finanz­kom­mis­si­on sei­nen Dienst für den Ver­ein mit hoher Ver­läss­lich­keit und Weit­sicht aus­ge­übt hat.
Bei­de schei­den­den Offi­zie­re erhiel­ten als Dank für ihre zwölf­jäh­ri­ge Tätig­keit im Vor­stand eine indi­vi­du­el­le Hand­zeich­nung mit dem Bild­nis des Schutz­pa­trons des Ver­eins.

Unter Tages­ord­nungs­punkt 3 unter­rich­te­te Ober­leut­nant Peter Kli­che die Anwe­sen­den über die Musik­ver­pflich­tung für das Schüt­zen­fest 2014. Zu Beginn sei­ner Aus­füh­run­gen wies er auf die Schwie­rig­kei­ten bei der Ver­pflich­tung einer Bun­des­wehr­ka­pel­le hin. Zum einen nimmt die Anzahl der Musik­korps ste­tig ab. Waren es vor der Wie­der­ver­ei­ni­gung noch 22 Kapel­len, so wer­den es im Jahr 2014 nur noch 10 Musik­korps sein. Zum zwei­ten befin­den sich Mit­te Juli etwa ein Drit­tel der Musi­ker im Som­mer­ur­laub. Doch auch für das kom­men­de Jahr konn­te eine Fest­mu­sik aus den Rei­hen der Bun­des­wehr enga­giert wer­den. Dank der ent­schlos­se­nen Bemü­hun­gen von Musik­of­fi­zier Leut­nant Peter Zep­pen­feld wur­de das Luft­waf­fen­mu­sik­korps 3 aus Müns­ter unter Lei­tung von Major Timor Oli­ver Cha­dik ver­pflich­tet.