Die Kor­po­ral­schaf­ten sind zur Unter­rich­tung der Mit­glie­der und zur Pfle­ge des Ver­eins­le­bens im Jah­re 1912 gebil­det wor­den. Damals wur­de das Olper Stadt­ge­biet in Berei­che für acht Kor­po­ral­schaf­ten unter­teilt. Im Jah­re 1971 wur­de infol­ge des Neu­bau­ge­bie­tes Hat­zen­berg eine wei­te­re Kor­po­ral­schaft aus der Tau­fe geho­ben: Die 9. Kor­po­ral­schaft.

Die Schüt­zen­brü­der der Kor­po­ral­schaf­ten tra­gen im Umzug ein mit Blu­men­schmuck ver­zier­tes Holz­ge­wehr. Dabei sind die ein­zel­nen Kor­po­ral­schaf­ten an den unter­schied­li­chen Blu­men­ty­pen zu erken­nen. So weist auch jede Kor­po­ral­schaft ihr eige­nes Kor­po­ral­schafts- oder Wach­lo­kal aus. Hier tref­fen sich die Mit­glie­der der ein­zel­nen Grup­pie­run­gen zu den Kor­po­ral­schafts­ver­samm­lun­gen und zum “Antre­ten”, d. h. zum Sam­meln für den gemein­sa­men Marsch zum Markt­platz.