Der Schüt­zen­platz wur­de 1828 vom Ver­ein gekauft und hat durch meh­re­re Zukäu­fe inzwi­schen eine Grund­flä­che von 20.936 qm, wobei nur ein Teil zum Fei­ern genutzt wer­den kann. Davon ent­fal­len auf den Tanz­bo­den 560 qm Flä­che und auf das Haupt­zelt fast 1.280 qm, wel­che einer maxi­ma­len Anzahl von über 1.000 Sitz­plät­zen bei Bestuh­lung mit Tischen ent­spricht.

 

Die obers­te Ter­ras­se hat eine Flä­che von 1500 qm und auf den unte­ren Ter­ras­sen fin­den über 800 Per­so­nen einen Sitz­platz unter den Lin­den. Damit ist der Ümme­rich der größ­te Bier­gar­ten in Süd­west­fa­len.

Der Ümme­rich im Wan­del der Zeit

Bil­der inter­ak­tiv betrach­ten: das Ikon in der Mit­te des Bil­des mit gedrück­ter Maus­tas­te nach links und rechts bewe­gen.

Tanz­bo­den damals und heu­te

schuetzenverein-olpe-tanzboden-damalsschuetzenverein-olpe-tanzboden-heute

Musik­pa­vil­lon 1930er und 1970er Jah­re

schuetzenverein-olpe-musikpavillion-30erschuetzenverein-olpe-musikpavillion-70er