Für das dies­jäh­ri­ge Schüt­zen­fest vom 19. bis 22. Juli konn­te der St.-Sebastianus-Schützenverein das Luft­waf­fen­mu­sik­korps 2 der Bun­des­wehr aus Karls­ru­he unter Lei­tung von Major Mar­tin Wehn ver­pflich­ten. Die “musi­ka­li­schen Bot­schaf­ter” aus dem Baden­er­land sind bereits mehr­fach Schüt­zen­fest erprobt. Nach Auf­trit­ten in den Jah­ren 2006, 2007, 2008 und 2011 spielt das LMK 2 nun schon zum fünf­ten Mal als Fest­mu­sik auf, lei­der auch letzt­ma­lig.

Das LMK 2 aus Karls­ru­he ist eine der Bun­des­wehr­ka­pel­len die im Jahr 2014 auf­ge­löst wer­den. Die Musi­ker wer­den anschlie­ßend auf die ande­ren Musik­korps ver­teilt. Sie freu­en sich dar­auf, eine wei­te­re musi­ka­li­sche Visi­ten­kar­te auf dem Ümme­rich abge­ben zu dür­fen.

Tra­di­ti­ons­ge­mäß ist eine Abord­nung des Schüt­zen­vor­stands gemein­sam mit Majes­tät Dirk Thö­ne nach Karls­ru­he gereist und in der dor­ti­gen Kaser­ne von Major Mar­tin Wehn und Ober­feld­we­bel Mar­tin Zieg­ler herz­lich emp­fan­gen wor­den.
Nach eini­gen ein­lei­ten­den Wor­ten von Ober­leut­nant Peter Kli­che wur­de der gesam­te Fest­ab­lauf 2013 bespro­chen. Zur wei­te­ren Ein­stim­mung auf das Olper Schüt­zen­fest erhiel­ten die Ver­tre­ter des LMK 2 als Gast­ge­schenk die Chro­nik des St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­ver­ein.