Auf den Ter­ras­sen des Schüt­zen­plat­zes sind erfor­der­li­che Arbei­ten zur Erhal­tung der Ver­kehrs­si­cher­heit dring­lich gewor­den. Es wur­de deut­lich, dass die Bäu­me, haupt­säch­lich Ulmen, Lin­den, Ahorn und Kas­ta­ni­en auf den Ter­ras­sen erneu­ert wer­den müs­sen. Gestützt wur­de die Erkennt­nis durch einen Sach­ver­stän­di­gen, den der Schüt­zen­ver­ein hin­zu­ge­zo­gen hat­te. Seit län­ge­rer Zeit war es geplant, hier eine lang­fris­ti­ge Neu­ge­stal­tung von Bäu­men durch­zu­füh­ren. Aus­schlag­ge­bend für eine Neu­pflan­zung von Bäu­men war ins­be­son­de­re die Ver­kehrs­si­che­rungs­pflicht gegen­über den Mit­glie­dern und Gäs­ten auf dem kom­men­den Schüt­zen­fest. Die Bau­maß­nah­me auf dem Ümme­rich begann mit Fäl­lung von 13 Bäu­men im Febru­ar 2013. Die 14 Kai­ser­lin­den sind dann Mit­te März 2013 von einem Fach­un­ter­neh­men ein­ge­pflanzt wor­den.

Gro­ße Tief­la­der vom Nie­der­rhein trans­por­tier­ten die Bäu­me aus der Baum­schu­le auf den Ümme­rich. Mit ein­drucks­vol­lem Gerät wur­den, nach­dem eine beacht­li­che Pflanz­gru­be ange­legt war, die Kai­ser­lin­den fach­män­nisch ein­ge­setzt. Schon jetzt kann man die Alle­en­struk­tur auf den unters­ten Ter­ras­sen erken­nen.

Die ca. 8 Meter hohen Bäu­me wer­den ein decken­des Blät­ter­kleid ent­wi­ckeln, wel­ches zum Schüt­zen­fest 2013 nach heu­ti­gem Ermes­sen in vol­ler Pracht ste­hen wird. Bis zum drit­ten Wochen­en­de im Juli wer­den die Bäu­me aus­rei­chend gepflegt und gewäs­sert, da ja bekannt­lich wie immer an dem Wochen­en­de das schöns­te Wet­ter auf dem Ümme­rich herr­schen wird. Der Schüt­zen­platz wird durch die neu­en und groß gewach­se­nen Bäu­me sei­nen ein­ma­li­gen Cha­rak­ter behal­ten.