Unser amtie­ren­der Schüt­zen­kö­nig Lt. Micha­el Neu führ­te in sei­ner mit Span­nung erwar­te­te Anspra­che zur Ordens­über­ga­be eini­ge Ereig­nis­se in sei­nem Königs­jahr an, die als mög­li­ches Motiv geeig­net gewe­sen wären. 

Als The­ma sei­nes Ordens wähl­te er jedoch die Olper Stadt­schüt­zen­ver­ei­ne.
Er wol­le damit Dan­ke sagen für eine schö­ne Zeit und dazu bei­tra­gen, dass die Gemein­schaft und die Tra­di­tio­nen wei­ter­hin gepflegt würden.

Ordens­mo­tiv
Die Olper Stadtschützenvereine

Die Namen der Olper Stadt­schüt­zen­ver­ei­ne umrah­men ein Abbild des Schüt­zen­vo­gels aus dem Jah­re 2006.

Schüt­zen­kö­nig Lt. Micha­el Neu über­gab sei­nen Orden an Major Paul Imhäu­ser (li.). Die­ser nahm den Orden ger­ne ent­ge­gen und bedank­te sich im Namen des Schützenvereins.

Major Paul Imhäu­ser eröff­ne­te um 16 Uhr die Sit­zung. Er freu­te sich beson­ders über die Anwe­sen­heit des König­va­ters und ehe­ma­li­gen Ober­leut­nants Johan­nes Neu. Unter ande­rem begrüß­te er den neu­en Spre­cher der Kor­po­ral­schafts­füh­rer Micha­el Dittmann.

Die Leut­nan­te Bernd Dorn­seif­fer, Peter Kli­che, Joa­chim Son­der­mann und Peter Zep­pen­feld wur­den für ihre Ver­diens­te um das Schüt­zen­we­sen mit dem Orden des Sauer­län­di­schen Schüt­zen­bun­des ausgezeichnet.

Der amtier­de­ne Schüt­zen­kö­nig Lt. Micha­el Neu, der 40-jäh­ri­ge Jubel­kö­nig Ulrich Hengs­te­beck und der 25-jäh­ri­ge Jubel­kö­nig Hel­mut Brü­ser stell­ten sich den Foto­gra­fen unter der Vogelstange.

Über den vor 100 Jah­ren errich­te­ten Fest­hal­le­neu­bau auf dem Schüt­zen­platz refe­rier­te die ehe­ma­li­ge Schüt­zen­kö­ni­gin und Kunst­his­to­ri­ke­rin Frau Andrea Arens.
Major Paul Imhäu­ser bedank­te sich für den inter­es­san­ten und auf­schluss­rei­chen Vortrag.

Der Spiel­manns­zug St. Sebas­tia­nus unter Lei­tung ihres Diri­gen­ten Heinz Hei­der spiel­te neben den Tra­di­ti­ons­stü­cken auch das Lieb­lings­lied des Schüt­zen­kö­nigs die “Vogel­wie­se”.