Der St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­ver­ein Olpe hat nach fast sie­ben Jah­ren einen Relaunch der Web­sei­te vor­ge­nom­men. Nach­ste­hend gibt es in Stich­punk­ten die His­to­rie der letz­ten Jah­re:

 

1999

  • Der Start in das Inter­net­zeit­al­ter begann für den St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­ver­ein Olpe e.V. Ende des Jah­res 1999.
  • Der dama­li­ge Major Paul Imhäu­ser und der frü­he­re Ober­leut­nant der OuZ — Kom­mis­si­on, Dirk Rumpf, gaben dazu den Anstoß.
  • Mar­kus Arens (dies­jäh­ri­ger 25-jäh­ri­ger Jubel­kö­nig) wur­de mit der tech­ni­schen und inhalt­li­chen Gestal­tung durch den Schüt­zen­vor­stand betraut.

2000

  • In den fol­gen­den Wochen stell­te Mar­kus Arens sei­ne Ent­wür­fe dem Schüt­zen­vor­stand vor.
  • In der Fron­leich­nams­sit­zung 2000 wur­de die ers­te Inter­net­sei­te des Ver­eins durch Mar­kus Arens vor­ge­stellt. Die Ordens­über­ga­be vom dama­li­gen König Burk­hard Ledig war damit der ers­te Bei­trag des Ver­eins im Inter­net.

2009

  • Seit 2009 unter­stützt Jür­gen Sons­al­la Schüt­zen­fest­mon­tags Mar­kus Arens, indem er Bil­der vom Vogel­schie­ßen macht und die­se nebst Infos zum neu­en Schüt­zen­kö­nig in Inter­net stellt

2010

  • Nach gut 10 Jah­ren mit nahe­zu unver­än­der­tem Lay­out regt der Schüt­zen­vor­stand zum 700-jäh­ri­gen Ver­eins­ju­bi­lä­um 2011 eine neue Inter­net­prä­senz an.
  • Unter dem dama­li­gen Ober­leut­nant der OuZ — Kom­mis­si­on, Heri­bert Wre­de ent­warf Mar­kus Arens ein neu­es Design und über­nahm die Inhal­te in das neue For­mat. Das war zur dama­li­gen Zeit eine zeit­auf­wen­di­ge Arbeit, da ohne Daten­bank und nur mit HTML-Code gear­bei­tet wur­de.
  • Auf der Buß- und Bet­tag­sit­zung 2010 wur­de die neu gestal­te­te Inter­net­sei­te dem Vor­stand vor­ge­stellt und anschlie­ßend frei­ge­schal­tet.
  • An die­sem Tag wech­sel­te nicht nur die Inter­net­sei­te, son­dern auch die Lei­tung der OuZ -Kom­mis­si­on. Ober­leut­nant Heri­bert Wre­de über­gab den Staf­fel­stab an den heu­ti­gen Ober­leut­nant der OuZ — Kom­mis­si­on, Peter Kli­che.

2017

  • Am 3. März fand das all­jähr­li­che Tref­fen des Schüt­zen­vor­stan­des mit den Kor­po­ral­schafts­füh­rern statt. Der Kor­po­ral­schafts­füh­rer der 6. Kor­po­ral­schaft, Lukas Wre­de, mach­te die Anre­gung, die Home­page des Ver­eins auf einen moder­nen Stand zu brin­gen, um sie u.a. auch bes­ser auf Mobil­ge­rä­ten nut­zen zu kön­nen. Jan-Ole Pot­i­ni­us, der Kor­po­ral­schafts­füh­rer der 8. Kor­po­ral­schaft griff das The­ma wei­ter auf. Kai The­mannns, stell­ver­tre­ten­der Kor­po­ral­schafts­füh­rer der 6. Kor­po­ral­schaft, wur­de als Drit­ter im Bun­de mit ins Boot geholt.
  • Am 9. März 2017 traf man sich das ers­te Mal und rich­te­te eine Web­sei­te zum Test ein. In den nächs­ten Wochen wur­den Ide­en, Bil­der und Datei­en gesam­melt sowie eine Auf­ga­ben­pla­nung erar­bei­tet. Ers­te Ent­wür­fe wur­den erstellt.
  • Im April 2017 wur­de der ers­te Ent­wurf Mar­kus Arens, Ober­leut­nant Peter Kli­che und Leut­nant Simon Niklas vor­ge­stellt und dis­ku­tiert.
  • Am 18. Mai wur­de der Ent­wurf vom Schüt­zen­vor­stand befür­wor­tet. Zwi­schen­zeit­lich hat­ten die drei Kor­po­ral­schafts­füh­rer flei­ßig an der Umset­zung wei­ter­ge­ar­bei­tet.
  • Alle wei­te­ren Schrit­te erfolg­ten dann in enger Abstim­mung mit Mar­kus Arens, Ober­leut­nant Peter Kli­che und Leut­nant Simon Niklas.
  • Am 28.06.2017 wur­de die Home­page, nach meh­re­ren hun­dert Stun­den ehren­amt­li­cher Arbeit, dem Schüt­zen­vor­stand prä­sen­tiert, frei­ge­ge­ben und noch in der Vor­stands­sit­zung frei­ge­schal­tet.

Mar­kus Arens hat sich seit 1999 über das nor­ma­le Maß hin­aus ehren­amt­lich um die Home­page des St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­ver­eins geküm­mert und „dabei sehr viel Freu­de gehabt“. In den gan­zen Jah­ren war die Zusam­men­ar­beit äußerst kon­struk­tiv und erfolg­reich. Die Home­page war stets aktu­ell und dien­te in den letz­ten Jah­ren mehr und mehr den Nut­zern als Daten­bank und rie­si­ger Fun­dus über die Geschich­te des Ver­eins.
Mar­kus Arens: „Mit einem wei­nen­den und einem lachen­den Auge gebe ich die­se Auf­ga­be nun in jün­ge­re, kom­pe­ten­te und krea­ti­ve Hän­de. Ich wün­sche mei­nen Nach­fol­gern gutes Gelin­gen und eben­so viel Spaß.“

Der St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­ver­ein Olpe e.V. ist Mar­kus Arens zu gro­ßem Dank ver­pflich­tet. Wir wün­schen dem amtie­ren­den 25 — jäh­ri­gen Jubel­kö­nig ein tol­les Schüt­zen­fest 2017 im Krei­se sei­ner Fami­lie, wo er nun sicher­lich mehr Zeit für haben wird. Nach wie vor wird er als Spre­cher der Alten Köni­ge am Ver­eins­le­ben rege teil­neh­men.