Auf der gest­ri­gen Fron­leich­nams­sit­zung über­gab unser Schüt­zen­kö­nig Rai­ner Brü­ser den König­s­or­den an den Ver­ein. Als Motiv wähl­te er ein Foto, das ihn mit sei­ner Köni­gin Doro­thee Stern­berg zeigt.

Die Leut­nants Jens Olberts und Mike Arens wur­den mit dem Orden „für Ver­diens­te“ und And­re Häner mit dem Orden „für beson­de­re Ver­diens­te“ um das Schüt­zen­we­sen aus­ge­zeich­net. Die musi­ka­li­sche Beglei­tung erfolg­te vom Spiel­manns­zug “St. Sebas­tia­nus” Olpe.

Pres­se­be­rich­te

Schützenverein Olpe - Ordensübergabe 2018 - Ehrungen

 

mari  Olpe. In der tra­di­tio­nel­len Fron­leich­nams­sit­zung mit Bier­pro­be des St.-Sebastianus-Schützenvereins Olpe lüf­te­te Schüt­zen­kö­nig Rai­ner Brü­ser das mit Span­nung erwar­te­te Motiv sei­nes König­s­or­dens. 

Es habe aus sei­nem Freun­des­kreis eini­ge Motiv­vor­schlä­ge gege­ben: Ein Bild mit Nar­ren­kap­pe zum Ablauf sei­nes Sena­to­ren­jah­res bei der BGO, ein königs­blau­er Orden mit Schal­ke Motiv, die Pro­duk­te sei­nes Arbeit­ge­bers, der Krom­ba­cher Braue­rei,  oder Staub­sauger, Hand­fe­ger und Schüp­pe, da sei­ne Doro ja so ger­ne put­ze und auf­räu­me. Doch er habe  sich für ein ganz beson­de­res Motiv ent­schie­den und freue  sich, den Orden am sil­ber­nen Geschichts­buch des St.-Sebastianus-Schützenvereins Mit­te Juli durch Olpe zu tra­gen.    

Es war mir wich­tig, die­sen Orden mei­ner Doro zu wid­men, da sie mich in den letz­ten Jah­ren immer wie­der zu die­sem Königs­schuss ani­miert hat und ich ohne ihre Hil­fe und ohne ihre Lie­be zum Schüt­zen­fest nie­mals geschos­sen hät­te. Das Mot­to stand eigent­lich schon seit dem Schüt­zen­fest­mon­tag um halb zwölf fest. Doros Freu­den­schrei ‚Wir sind König‘ hat sich wie ein roter Faden durch unse­ren gan­zen Freun­des­kreis und unser gesam­tes Königs­jahr gezo­gen. Sogar eine Fei­er der Jungs vom Hohen Stein für einen guten Zweck hat die­ses Mot­to getra­gen“, mein­te Rai­ner Brü­ser. Und so habe er Doros Aus­ruf und eines der vie­len tol­len Fotos, das ihn mit sei­ner Köni­gin zei­ge, als Motiv für sei­nen Orden gewählt. Und die­ses kam beim Major und den anwe­sen­den Schüt­zen­brü­dern bes­tens an. Ein Königs­paar, dass sich strah­lend vor Glück zulä­chelt und dass das Schüt­zen­fest lebt. 

Schützenverein Olpe - Ordensübergabe 2018 - Orden

 

Noch 43 Tage und das Hoch­fest kann end­lich begin­nen“, gab der Major sei­ner Vor­freu­de Aus­druck. Die Fest­mu­sik wird das Hee­res­mu­sik­korps aus Kasel und die Tanz­mu­sik erneut die Band „Line Six“ über­neh­men. Dem Schüt­zen­kö­nig, den er als Olpes schöns­ten Sohn bezeich­ne­te, sag­te er: „Man kann Dir immer noch deut­lich anse­hen, dass Du Dei­ne Ent­schei­dung, dem Olper Schüt­zen­vo­gel nach zehn Jah­ren noch­mal bis zum Schluss rich­tig zu Lei­be zu rücken, kei­nes­wegs bereut hast. Ich fra­ge mich immer, ob Du auch nachts, wenn Du mal für ein paar Stünd­chen schläfst, durch­ge­hend die­ses freund­li­che und mit­rei­ßen­de Grin­sen in Dei­nem Gesicht behältst?“

Neben dem amtie­ren­den Schüt­zen­kö­nig hieß der Major beson­ders den 25-jäh­ri­gen Jubel­kö­nig Tho­mas Men­ne will­kom­men, der vom Boden­see ange­reist war. Er wird am Schüt­zen­fest­sams­tag beim Antre­ten auf dem Markt­platz sei­nen Orden ent­ge­gen­neh­men. Am Sonn­tag­mor­gen wird er zudem gemein­sam mit der 40-jäh­ri­gen Jubel­kö­ni­gin Mari­lies Zin­ke und der 50-jäh­ri­gen Jubel­kö­ni­gin Eva Schul­te in Kochs Hotel gebüh­rend geehrt. 

Peter Lie­se ging auf den Brauch der Bier­pro­be ein, der laut Haupt­bü­chern und Chro­nik auf die Früh­zeit des Olper Schüt­zen­ver­eins zurück­ge­he. „Zu die­ser Zeit sol­len Qua­li­täts­schwan­kun­gen inner­halb der Lie­fe­rung eines Bier­brau­ers mög­lich gewe­sen sein, berich­te­te Lie­se. So sei vor 189 Jah­ren in einem Ver­trag des Vor­stands mit dem Krom­ba­cher Bier­brau­er Fried­rich Haas ver­ein­bart wor­den sein, dass das Bier durch­gän­gig gehö­rig klar sein müs­se und kei­ne künst­li­chen Spe­ci­en ent­hal­ten dür­fe, um ihm Far­be oder Geschmack zu geben. Von jedem Gebräue sei des­halb ein Fass bei dem Herrn Eisen­bach nie­der­zu­le­gen, um dar­aus hin­sicht­lich der Güte die Pro­be neh­men zu kön­nen. „Das läuft bis heu­te noch ganz genau­so. Nur dass mitt­ler­wei­le ein Fäss­chen zum Pro­bie­ren nicht mehr aus­reicht und das Bier beim Dach­de­cker- und Kel­ler­meis­ter Frank Cle­mens nie­der­ge­legt wird.“

 

Schützenverein Olpe - Ordensübergabe 2018 - Musikpavillon

Beim Kurz­be­richt des Majors aus dem Ver­eins­le­ben, der noch eini­ge  Ehrun­gen vor­nahm (vgl. geson­der­ter Bericht) wur­de deut­lich, dass die  Vor­stands­mit­glie­der vor dem Hoch­fest wie­der ein­mal  kräf­tig auf dem Ümme­rich in die Hän­de spuck­ten, um den Gäs­ten einen siche­ren und ange­neh­men Auf­ent­halt zu gewähr­leis­ten. Die Bau­kom­mis­si­on war in den letz­ten Wochen damit beschäf­tigt, den gesetz­lich vor­ge­schrie­be­nen Blitz­schutz auf dem gesam­ten Fest­ge­län­de durch eine Fach­fir­ma anbrin­gen zu las­sen. Im Bereich der Pavil­lon-The­ke wur­den sechs gro­ße Tische und an der innen­lie­gen­den Beton­mau­er zur obe­ren Ter­ras­se dazu pas­sen­de Sitz­bän­ke mon­tiert. Die­se fan­den bei  der anschlie­ßen­den Bier­pro­be, die der Spiel­manns­zug St.-Sebastianus Olpe musi­ka­lisch umrahm­te,  bes­ten Anklang. Auch der Gers­ten­saft wur­de für gut und durch­gän­gig gehö­rig klar befun­den. 


-

Publi­ka­ti­on mit freund­li­cher Geneh­mi­gung von Sie­ge­ner Zei­tung.

 

Fotos: Mari­an­ne Möl­ler

Schützenverein Olpe - Ordensübergabe 2018 - Ehrungen

 

OLPE. Das sil­ber­ne Schmuck­stück trägt die Auf­schrift „Wir sind König“. Rai­ner Brü­ser des St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­ver­eins Olpe erklärt das Ordens­mot­to.

Es war mir wirk­lich wich­tig, die­sen Orden mei­ner Doro zu wid­men, weil sie mich immer wie­der zu die­sem Königs­schuss ani­miert hat, und ich ohne ihre Hil­fe und ohne ihre Lie­be zum Schüt­zen­fest nie­mals geschos­sen hät­te. Da stand das Mot­to des Ordens eigent­lich schon seit dem Schüt­zen­fest­mon­tag fest“, mach­te Rai­ner Brü­ser, amtie­ren­de Majes­tät des St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­ver­eins Olpe, am Fron­leich­nams­tag bei der tra­di­tio­nel­len Ordens­über­ga­be auf dem Ümme­richs mehr­fach deut­lich.

Das sil­ber­ne Schmuck­stück trägt die Auf­schrift „Wir sind König“. Dar­un­ter fili­gran ein­ge­ar­bei­tet das sich anstrah­len­de Königs­paar bei der Polo­nai­se. „Doro‘s Freu­den­schrei ‘Wir sind König’ hat sich wie ein roter Faden durch unse­ren gan­zen Freun­des­kreis und unser Königs­jahr gezo­gen. Sogar eine Fei­er der Jungs vom Hohen Stein hat die­ses Mot­to getra­gen“, unter­mal­te der Regent sei­ne Motiv­aus­wahl.

 

Eini­ge Lacher

Mit sei­nen Aus­füh­run­gen, was nicht als Motiv in Fra­ge kam, sorg­te Rai­ner Brü­ser für so man­chen Lacher unter den anwe­sen­den ehe­ma­li­gen Köni­gen, Vor­stands­mit­glie­dern und Gäs­ten. „Eini­ge mei­ner Freun­de mach­ten sich Gedan­ken über das Motiv, aber die meis­ten Vor­schlä­ge, wie ein Bild von mir mit Nar­ren­kap­pe (mein Sena­to­ren­jahr war gera­de abge­lau­fen) und dem 11.11 als Datum oder ein „Königs­blau­er Orden“ mit Schal­ke-Motiv gefie­len mir ganz gut, wur­den aber von mei­ner bes­se­ren Hälf­te, die bekann­ter­wei­se Fan des Ver­eins aus Süd­deutsch­land ist, abge­lehnt. Auch die Idee, alle Pro­duk­te mei­nes Arbeit­ge­bers, der Krom­ba­cher Braue­rei, auf dem Orden zu plat­zie­ren, habe ich ver­wor­fen.“

Schützenverein Olpe - Ordensübergabe 2018 - Major Peter Liese und Schützenkönig Rainer Brüser 

Zuvor begrüß­te Major Peter Lie­se die Anwe­sen­den, unter ihnen den 25-jäh­ri­gen Jubel­kö­nig Tho­mas Men­ne. Bei der Begrü­ßung der Ver­tre­ter der Spar­kas­se scherz­te Lie­se mit Blick auf die Vitri­nen in der Kun­den­hal­le des Geld­in­sti­tuts, wo die Königs­ket­te aus­ge­stellt ist: „Wenn sol­che präch­ti­gen Vitri­nen in unse­rem Laden ste­hen wür­den und bis­her kein Orden von mir an der Königs­ket­te hän­gen wür­de, wür­de ich alles dar­an set­zen, das so schnell wie mög­lich zu ändern. Sie müs­sen ja nicht alle vier zusam­men drauf­hal­ten. Jedes Jahr einer und Sie könn­ten sich täg­lich stun­den­lang ihren Orden an ihrer Arbeits­stel­le anse­hen.“

 

Neue Sitz­ge­le­gen­hei­ten

Ein Blick­fang auf dem Ümme­rich sind die neu­en Sitz­ge­le­gen­hei­ten an der Pavil­lon-The­ke, die im Anschluss inspi­ziert wur­den. Zuvor zeich­ne­te Lie­se die ver­dien­ten Leut­nan­te Jens Olberts und Mike Arens mit dem Orden für Ver­diens­te des Sauer­län­der Schüt­zen­bund aus.

Leut­nant André Häner, der seit 1995 im Vor­stand mit­wirkt, wur­de mit dem Orden für beson­de­re Ver­diens­te geehrt. Ihm obliegt es als Nach­fol­ger des nach 25 Jah­ren aus dem Vor­stand aus­ge­schie­de­nen Tho­mas Har­den­acke am Schüt­zen­fest­mon­tag die Schieß­ord­nung zu ver­le­sen.

 

-

Publi­ka­ti­on mit freund­li­cher Geneh­mi­gung von West­fa­len­post.

Fotos: Nico­le Voss