Lie­be Schüt­zen­brü­der,

wir freu­en uns euch mit­tei­len zu dür­fen, dass für das dies­jäh­ri­ge Schüt­zen­fest das Marine­mu­sik­korps der Bun­des­wehr aus Kiel unter der Lei­tung von Kapi­tän­leut­nant Andre­as Siry ver­pflich­tet wer­den konn­te. Die musi­ka­li­schen Reprä­sen­tan­ten der Streit­kräf­te aus dem hohen Nor­den wer­den das ers­te Mal unser Schüt­zen­fest berei­chern.
Das Marine­mu­sik­korps Kiel wur­de bereits am 1. Juni 1956 unter der Bezeich­nung Marine­mu­sik­korps Ost­see in Eckern­för­de auf­ge­stellt. Im Zuge der Neu­aus­rich­tung der Bun­des­wehr ist das MMK aus Kiel das ein­zi­ge ver­blie­be­ne Marine­mu­sik­korps der Deut­schen Mari­ne.

Tra­di­ti­ons­ge­mäß ist eine Abord­nung des Schüt­zen­vor­stands gemein­sam mit Majes­tät Horst Peter Becker nach Kiel gereist und in der dor­ti­gen Kaser­ne von Kapi­tän­leut­nant Andre­as Siry und eini­ger Ver­tre­ter des Marine­mu­sik­korps herz­lich emp­fan­gen wor­den.

Nach eini­gen ein­lei­ten­den Wor­ten von Ober­leut­nant Peter Kli­che wur­de der gesam­te Schüt­zen­fest­ab­lauf 2019 bespro­chen. Zur wei­te­ren Ein­stim­mung auf das Olper Schüt­zen­fest wur­de der Schüt­zen­fest­film aus 2004 vor­ge­führt. Neben dem Film erhiel­ten die Ver­tre­ter des Marine­mu­sik­korps als Gast­ge­schen­ke die Chro­nik des St.-Sebastianus-Schützenvereins sowie einen klei­nen Gruß aus der Haus­braue­rei.

Kapi­tän­leut­nant Siry stell­te sei­ner­seits das MMK mit gro­ßer Vor­freu­de auf unser Fest vor. Der stu­dier­te Trom­pe­ter und Instru­men­tal­päd­ago­ge ließ kei­nen Zwei­fel dar­an, dass er und sei­ne Musi­ker ihr Bes­tes geben wer­den, um zu einem guten Gelin­gen des Olper Schüt­zen­fes­tes bei­zu­tra­gen.